GFM-logo

Leitlinien für ein vertrauensvolles Miteinander

Tagtäglich wird GoFundMe Zeuge gelebter Solidarität: Menschen kommen zusammen, um einander zu helfen. Die Unterstützung, die wir dabei hautnah miterleben dürfen, ist inspirierend und sorgt für einen echten Wandel in unserer Welt. Wir haben einige Tipps zusammengestellt, mit denen du sicherstellen kannst, dass deine Community deinem Fundraiser vertraut und ihn versteht.

Vertrauen innerhalb deiner Community aufbauen

Je nachvollziehbarer du deine Kampagnenziele darlegst, desto mehr Vertrauen werden deine Unterstützer in dich setzen. Unserer Beobachtung nach wird der Erfolg einer Kampagne in entscheidendem Maße dadurch bestimmt, wie viel Vertrauen ihrem Organisator entgegengebracht wird. Dir zu helfen, dieses Vertrauen zu gewinnen, sehen wir als unsere Aufgabe. 

Die Angabe der unten stehenden Informationen schafft Vertrauen bei deinen Spendern und hilft unserem Team für Sicherheit, deinen Fundraiser in Zukunft schnell zu überprüfen. Wenn unser Team die unten aufgeführten Informationen in deiner Geschichte nicht finden kann, wird es sich gegebenenfalls mit dir in Verbindung setzen, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Weitere Sicherheitsinformationen erhältst du unter diesem Link.

 

Das sollten alle Spendenaktionsgeschichten enthalten:

Wie die Spendengelder verwendet werden bzw. welche Ausgaben du hast

  • Falls deine Spenden der Finanzierung mehrerer Ziele dienen: welches der Ziele Priorität hat und in welcher Reihenfolge die anderen folgen

Wer für die im Fundraiser aufgelisteten Ausgaben verantwortlich ist

  • Falls du nicht selbst für die Ausgaben verantwortlich bist, gib bitte an, auf welchem Wege die Spenden dem vorgesehenen Empfänger zugestellt werden; mehr dazu weiter unten

 

Wenn du Spenden für eine andere Person sammelst, kannst du mit diesen Maßnahmen Vertrauen aufbauen:

Spendenbegünstigte Person hinzufügen

Wenn du im Namen einer anderen Person Spenden sammelst, ist es das Beste, sie als spendenbegünstigte Person hinzuzufügen, damit sie das Geld auf ihr eigenes Bankkonto auszahlen lassen kann. In diesem Artikel erfährst du mehr darüber, was du beim Hinzufügen einer spendenbegünstigten Person beachten solltest

Spenden in ihrem Namen auszahlen lassen

Wenn du Kontakt zu der Person hast, für die du Spenden sammelst, die Person sich die Spenden jedoch nicht selbst auszahlen lassen kann, kannst du dir das Geld selbst auszahlen lassen und es dem vorgesehenen Empfänger anschließend außerhalb von GoFundMe zukommen lassen. In diesem Fall solltest du in deiner Kampagnengeschichte klare Angaben zu den folgenden Punkten machen:

  • In welcher Beziehung stehst du zu der oder den spendenbegünstigten Person/en?
  • Wie gelangen die gesammelten Spenden an die Person(en), die du unterstützen möchtest bzw. wie werden die Spendengelder für sie eingesetzt (diese Angaben sollten so detailliert wie möglich sein)?

Wenn du keinen Kontakt zu der Person hast, für die du Spenden sammelst, solltest du die Person im Vorfeld kontaktieren und ihr Einverständnis einholen.  Wenn du bereits eine Kampagne gestartet hast und nicht in Kontakt mit dem Empfänger stehst, ist das jedoch kein Problem. Bitte wende dich an unser Team und wir helfen dir gerne weiter.

War dieser Beitrag hilfreich?
42 von 106 fanden dies hilfreich

Sie sehen nicht, was Sie brauchen?

Hilfe bekommen

Wir sind hier für dich

Du brauchst noch Hilfe? Klicke einfach auf die Schaltfläche unten und wir bieten dir persönliche Unterstützung an und verbinden dich bei Bedarf mit einem unserer Kundensupport-Mitarbeiter.

Hilfe bekommen