GFM-logo

Folgendes gibt es beim Hinzufügen einer spendenbegünstigten Person zu beachten

Wenn deine Spendenaktion ins Leben gerufen wurde, um Spenden für jemand anderen zu sammeln, hast du die Möglichkeit, diese Person als spendenbegünstigte Person hinzuzufügen. So kann sie sich das Geld direkt auf ihr eigenes Bankkonto überweisen lassen und du musst dich nicht um das Einrichten dieses Teils des Banküberweisungsvorgangs kümmern. 

Mitarbeiter

Hallo, ich bin Bethany. Wir freuen uns sehr, dass es dir gelungen ist, Spenden für jemanden, der dir wichtig ist, zu sammeln. Du musst dich aber unbedingt vergewissern, dass die Person, die du als spendenbegünstigte Person hinzufügst, bereit und gewillt ist, die Verantwortung für Überweisungen zu übernehmen.

Dieser Vorgang ist relativ einfach und wir empfehlen dir, den letztendlichen Empfänger der Spenden als spendenbegünstigte Person anzugeben. Wenn diese Person aber gerade eine schwierige Zeit durchmacht oder nur sehr wenig Zeit hat und nicht für Spendenüberweisungen verantwortlich sein möchte, ist es möglicherweise am besten, wenn du dir das Geld im Namen dieser Person überweisen lässt.

Anschließend kannst du ihr das Geld außerhalb von GoFundMe zukommen lassen. Wenn du Geld im Namen deiner spendenbegünstigten Person empfängst, empfehlen wir dir, in deinem Spendenaufruf genauere Angaben darüber zu machen, wie du der spendenbegünstigten Person das Geld überweisen wirst, um den Spendern gegenüber mehr Transparenz zu bieten. In diesem Artikel stellen wir dir ein paar Dinge vor, die du beim Hinzufügen einer spendenbegünstigten Person beachten solltest.

 

Sichere Geldübertragung

Das Hinzufügen einer spendenbegünstigten Person ist die rascheste und sicherste Möglichkeit, dem gewünschten Empfänger Spenden zukommen zu lassen.  Zudem sorgt es für Transparenz gegenüber Spendern und stärkt deren Vertrauen in deine Spendenaktion.

Durch das Hinzufügen der spendenbegünstigten Person gibst du ihr die Möglichkeit, ihre eigene Bankverbindung über ihr eigenes GoFundMe-Konto mit deiner Spendenaktion zu verknüpfen. Somit musst du dir keine Gedanken darüber machen, dich selbst um das Geld zu kümmern, und deine spendenbegünstigte Person kann es sofort verwenden, wenn es auf ihrem Bankkonto eintrifft.

Aus Sicherheitsgründen ist es jedoch sehr wichtig, dass du die spendenbegünstigte Person persönlich kennst. Wenn dich ein Fremder kontaktiert und darum bittet, als dein Begünstigter eingetragen zu werden, solltest du diesen Artikel unbedingt lesen.

Der Name deiner spendenbegünstigten Person wird auf der Seite deiner Spendenaktion angezeigt. So können Spender ganz klar ersehen, wem die Spenden zugute kommen – und das wiederum sorgt für Transparenz und schafft Vertrauen.

Die spendenbegünstigte Person fügt ihre eigene Bankverbindung hinzu, sodass das Geld nicht über dein Konto laufen muss

Zum Einrichten von Überweisungen muss die spendenbegünstigte Person ihre persönlichen Daten sowie ihre Bankverbindung hinzufügen. Es kann zudem sein, dass sie Dokumente zur Prüfung und Verifizierung durch unseren Zahlungsdienstleister hochladen muss. Unser Support-Team steht ihr dabei jederzeit gerne zur Seite. Bitte beachte jedoch, dass sobald deine spendenbegünstigte Person ihre Einladung annimmt, ein Konto für sie mit ihrer persönlichen E-Mail-Adresse erstellt wird. Das GoFundMe-Konto deiner spendenbegünstigten Person ist von deinem Konto getrennt; du kannst ihr also nicht über dein eigenes Konto weiterhelfen. 

Wenn deine spendenbegünstigte Person bereits Auszahlungen eingerichtet und Schwierigkeiten beim Empfangen von Spenden hat, findest du in diesem Artikel weitere Informationen.

Der Name der spendenbegünstigten Person wird auf der Seite deiner Spendenaktion stehen

Auf deiner Spendenaktions-Seite wird angezeigt, dass du Spenden im Namen deiner spendenbegünstigten Person sammelst. Wenn deine spendenbegünstigte Person aus Sicherheits- oder Datenschutzgründen Bedenken hinsichtlich der öffentlichen Sichtbarkeit ihres Namens hat, kann es besser sein, wenn du dir das Geld in ihrem Namen auszahlen lässt. Alternativ kann die entsprechende Person beim Einrichten ihres GoFundMe-Kontos einen Spitznamen verwenden. Sie muss lediglich beim Einrichten ihrer Überweisungen ihren vollständigen rechtsgültigen Namen verwenden – dieser bleibt so gemäß den Nutzungsbedingungen und dem Datenschutzhinweis von GoFundMe vertraulich.

Du kannst keinen Dienstleister als spendenbegünstigte Person hinzufügen

Auch wenn im Rahmen deiner Spendenaktion Spenden für die Bezahlung einer Dienstleistung, z. B. Bestattungskosten oder Studiengebühren, gesammelt werden, müssen die Auszahlungen an eine Privatperson erfolgen. Du kannst nicht z. B. ein Bestattungsunternehmen oder eine Hochschule als spendenbegünstigte Person hinzufügen. Deine spendenbegünstigte Person muss das Geld persönlich erhalten und es dann außerhalb von GoFundMe an den Dienstleister überweisen. 

Pro Spendenaktion kann nur genau eine spendenbegünstigte Person hinzugefügt werden

Auszahlungen von einer Spendenaktion können nicht auf mehr als ein Bankkonto erfolgen. Wenn das Geld zwischen zwei oder mehr Empfängern aufgeteilt werden soll, wäre es am besten, wenn du das Geld selbst erhältst und es dann außerhalb von GoFundMe den Empfängern zukommen lässt.

Wenn du eine spendenbegünstigte Person hinzugefügt hast und diese nicht mehr in der Lage ist, ihr Bankkonto hinzuzufügen, fülle bitte dieses Formular aus und unser Team hilft dir gerne weiter. Zudem findest du in diesem Artikel weitere Informationen hierzu.

In diesem Video erfährst du, wie du eine spendenbegünstigte Person hinzufügen kannst:

War dieser Beitrag hilfreich?
1759 von 2479 fanden dies hilfreich

Sie sehen nicht, was Sie brauchen?

Hilfe bekommen

Wir sind hier für dich

Du brauchst noch Hilfe? Klicke einfach auf die Schaltfläche unten und wir bieten dir persönliche Unterstützung an und verbinden dich bei Bedarf mit einem unserer Kundensupport-Mitarbeiter.

Hilfe bekommen