GFM-logo

Unerwartete Rückerstattung von GoFundMe

Wir finden es wunderbar, dass du dich entschieden hast, jemanden in einer schwierigen Zeit über GoFundMe zu unterstützen. Da die Umstände bei jeder Spendenaktion anders sind, kann es jedoch vorkommen, dass unaufgeforderte Rückerstattungen vorgenommen werden. Möglicherweise erhältst du eine unerwartete Erstattung, weil:

Der GoFundMe-Organisator hat entschieden, die Spendenaktion zu deaktivieren

Der GoFundMe-Organisator hat möglicherweise entschieden, die Spendenaktion zu deaktivieren und alle Spenden zurückzuerstatten. Spender wenden sich am besten an den GoFundMe-Organisator, um weitere Informationen zu erhalten. Wenn die Spendenaktion noch aktiv ist, kannst du den Button „Kontakte“ benutzen, um sie zu erreichen. Wenn sie deaktiviert ist, können wir dir bei Bedarf helfen, sie zu kontaktieren.

Unser Zahlungsdienstleister konnte die Spende nicht bestätigen

Unser Zahlungsdienstleister kann selbstständig Spenden zurückerstatten, wenn er die Identität des Spenders nicht verifizieren kann. Diese Sicherheitsmaßnahmen sollen GoFundMe-Organisatoren vor betrügerischen Spenden schützen. Wenn du selbst ein Spender bist und erneut etwas spenden möchtest, können wir uns an unseren Zahlungsdienstleister wenden, um deine Identität anhand deines amtlichen Ausweises oder eines Links zu deinen sozialen Netzwerken, z. B. Facebook oder LinkedIn, zu überprüfen. Bitte wende dich an uns, indem du auf „GoFundMe kontaktieren“ klickst, damit wir dies veranlassen können.

Der GoFundMe-Organisator hat seinen Konto nicht fristgerecht verifiziert oder seine Überweisungen nicht fristgerecht vorgenommen

Aufgrund rechtlicher Bestimmungen darf unser Zahlungsdienstleister Gelder nicht über einen längeren Zeitraum einbehalten. Unser Team sendet mehrere Erinnerungsnachrichten an den GoFundMe-Organisator, um ihn beim Überweisungsvorgang zu unterstützen.

Wenn ein GoFundMe-Organisator sein Konto nicht innerhalb des vorgeschriebenen Zeitraums verifiziert, werden die Spenden automatisch in voller Höhe an die Spender zurückerstattet. Die Spender erhalten das Geld innerhalb von 3–10 Werktagen auf die Karte gutgeschrieben, mit der sie die Spende getätigt haben.

Die Spende wurde bei einem Kartenanbieter angefochten

Spender haben das Recht, ihre Spende bei ihrem Kartenaussteller anzufechten. Spender veranlassen vor allem dann die Rückbuchung einer auf ihrem Kontoauszug aufgeführten Abbuchung, wenn sie diese nicht zuordnen können.

Dies führt dazu, dass das Kreditkartenunternehmen die Beträge vom Zahlungskonto des GoFundMe-Organisators (und nicht von dessen persönlichen Bankkonto) abbucht. Wenn du ein GoFundMe-Organisator bist, lies bitte diesen Artikel, um mehr darüber zu erfahren, wie du im Falle einer strittigen Abbuchung vorgehen kannst.

Die Spende wurde von dem GoFundMe-Organisator geleistet

Unsere Zahlungsdienstleister für persönliche GoFundMe-Spendenaktionen gestatten es GoFundMe-Organisatoren nicht, Spenden für ihre eigenen Spendenaktionen zu leisten – auch dann nicht, wenn sie zu diesem Zweck Bargeld oder einen Scheck von einer anderen Person erhalten haben.

Da dies in der Bankbranche als Barvorschuss ausgelegt werden kann, müssen Spenden dieser Art zurückerstattet werden.

 

Sie sehen nicht, was Sie brauchen?

Wende dich an uns

Wir sind hier für dich

Benötigst du weiter Hilfe? Wir setzen dich für persönliche Unterstützung mit einem unserer Kundensupport-Mitarbeiter in Kontakt.

Wende dich an uns